Home Events Zukunftsfähige ländliche Räume – Bürgerkommune gemeinsam Leben

Zukunftsfähige ländliche Räume – Bürgerkommune gemeinsam Leben

Thema und Leitfragen der Veranstaltungen

Zukunftsfähige, vitale ländliche Räume – dieses Ziel steht im Fokus der zu realisierenden „Gleichwertigen Lebensverhältnisse“ in Deutschland. Darüber, auf welchen Wegen und mit welchen Instrumenten diese Gleichwertigkeit erreicht werden kann, wird jedoch nach wie vor diskutiert.

Eine Kommission der Bundesregierung hat das bürgerschaftliche Engagement als einen außerordentlich wichtigen Faktor für die Gestaltung der Transformationsprozesse in ländlichen Räumen herausgestellt. Aber wie kann dies in der Praxis gelingen? Welchen Beitrag können die Bürgerinnen und Bürger leisten?

In unserer Veranstaltung werden wir das Konzept und Leitbild der Bürgerkommune auf seine Potentiale zur Erreichung des Ziels der Gleichwertigen Lebensverhältnisse hinterfragen. Es verspricht, die Ressourcen und Kapazitäten der Bürgerinnen und Bürger im Teamworking mit Verwaltung und Politik optimal einzusetzen und steuern zu können.

  • Aber welche Vorteile bietet das Konzept der Bürgerkommune tatsächlich für die Zukunftsfähigkeit von Gemeinden?
  • Stellt es einen entscheidenden Faktor auf dem Weg hin zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse dar?
  • Wie kann das Leitbild der Bürgerkommune umgesetzt werden?
  • Welche Beteiligungsinstrumente gibt es und wie können sie implementiert und verstetigt werden?
  • Welche guten Beispiele gibt es bereits und was können wir von ihnen lernen?

Diskutieren Sie mit uns Methoden und Instrumente, mit denen der Weg zu einer erfolgreichen Bürgerkommune geebnet werden kann.

Der Zugangslink geht Ihnen nach dem Anmeldeschluss per E-Mail zu. Wir freuen uns, dass durch die Kooperation mit der Allianz für Beteiligung die Tagung über die Plattform des Beteiligungskongresses Baden-Württemberg stattfinden kann.

Zielgruppen der Veranstaltungen

Bürgermeister, Gemeinderäte, kommunale (Verwaltungs)fachkräfte, kirchliche und zivilgesellschaftliche Akteure, ehrenamtlich Engagierte, Verbände, Institutionen und Stiftungen aus den Bereichen bürgerschaftliches Engagement und ländliche Entwicklung sowie alle Interessierte, die die Zukunft ländlicher Gemeinden gelingend gestalten möchten.

Digitales Vorprogramm

Folgende Videoimpulse werden als Vorprogramm im Vorfeld zur Verfügung gestellt.

  • Die Bürgergesellschaft als Querschnittsaufgabe für Ländliche Räume
    Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Staatsministerium Baden-Württemberg
  • Von der Kunst Bürger_innen nachhaltig zu beteiligen und zukunftsfähige Entwicklungsprozess anzustoßen
    Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller, Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung Bregenz
  • Kirche als Akteurin der Bürgerkommune
    Ordinariatsrat Dr. Joachim Drumm, Diözese Rottenburg-Stuttgart

Die Veranstaltung beginnt mit einem Gespräch der Keynotespeaker_innen über die Kernaussagen und Botschaften in ihren Videovorträgen. Wir bitten daher darum, die Videos vorab anzuschauen. Gerne können Sie auf dieser Grundlage bereits Ihre Fragen formulieren und in die Gesprächsrunde einbringen.

Programm 23.02.2020

09:00

Ankommen: Möglichkeit zum Einloggen mit Technik-Check

SEKTION 1

Die Bürgerkommune – eine neue Kultur zur Erreichung gleichwertiger Lebensverhältnisse

09:30

Begrüßung

09:40

Ein Blick in die Runde: Who is who?

09:50

Einstiegsgespräch mit den Referent_innen der Impulse:
Die Bürgerkommune: Eine neue Kultur zur Erreichung gleichwertiger Lebensverhältnisse

  • Hannes Wezel, Referent im Stab der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg
  • Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller, Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung Bregenz
  • Ordinariatsrat Dr. Joachim Drumm, Diözese Rottenburg-Stuttgart

10:40

Vorstellung der Praxisbeispiele

10:50

Pause

11:00

Praxisbeispiele in Kleingruppen I
Beteiligungsinstrumente – Implementierung, Verstetigung, Chancen und Risiken der Anwendung

  • Chance – Kinder- und Jugendbeteiligung!?
    Thorsten Gabor, Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung
  • Digital-ländlich-zukunftsfähig: „@mtzell digital“
    Bürgermeister Clemens Moll, Amtzell
  • Praxisbeispiele zur Bürgerbeteiligung für neue Wohnformen
    Gerhard Kiechle, BM a.D., Vorstandsmitglied Bauverein Breisgau eG

12:00-14:00

Pause

13:30

Ankommen: Möglichkeit zum Einloggen mit Technik-Check

SEKTION 2

Zukunftsfähige ländliche Räume – wie es gelingt, Bürgerkommune gemeinsam zu leben

14:00

Praxisbeispiele in Kleingruppen II
Beteiligungsinstrumente – Implementierung, Verstetigung, Chancen und Risiken der Anwendung

  • Chance – Kinder- und Jugendbeteiligung!?
    Thorsten Gabor, Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung
  • Digital-ländlich-zukunftsfähig: „@mtzell digital“
    Bürgermeister Clemens Moll, Amtzell
  • Praxisbeispiele zur Bürgerbeteiligung für neue Wohnformen
    Gerhard Kiechle, BM a.D., Vorstandsmitglied Bauverein Breisgau eG

15:00

Interaktiver Kaffeetalk in Kleingruppen

15:20

Kurze Pause

15:30

Bürger, Verwaltung und Politik – gemeinsam engagiert für die Zukunftsfähigkeit ländlicher Räume
Gespräch und Diskussion mit

  • Benjamin Lachat, Dezernent für Jugend, Familie, Soziales, Pflege und Gesundheit, Arbeit und Beschäftigung, Städtetag Baden-Württemberg
  • Dieter Lehmann, CIVITAS Botschafter für Bürgerorientierte Kommunen in Deutschland, Amtsleiter a.D., Berater, Dozent und Coach
  • Fabian Müller, Referent für Gemeindewirtschaft, Energie, EU-Beihilferecht, Wasserwirtschaft und Wirtschaftspolitik, Gemeindetag Baden-Württemberg
  • Christine Stutz, Fachberatung Bürgerschaftliches Engagement, Dezernat V Arbeit, Soziales, Teilhabe, Landkreistag Baden-Württemberg

16:30

Verabschiedung

Datum

23 Feb 2021
Vorbei!

Uhrzeit

9:00 - 16:30

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Initiative Allianz für Beteiligung e.V.
Telefon
Tel.: 0711 / 335 000 72
E-Mail
info@afb.bwl.de
Website
https://beteiligungskongress-bw.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.