Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Exkursion Ökolandbaubetriebe im Klettgau

9. Juni | 9:30-17:30

Nach der gelungenen Exkursion vergangenes Jahr bietet Joachim Schlageter den folgenden Ausflug nochmals an , weil es so schön war:

Liebe Freunde des zukunftsfähigen Lebens und Wirtschaftens,
ich lade Euch hier zu einem besonderen Ausflug ein ; wir wollen 2 besondere Ökolandbaubetriebe im Klettgau besichtigen
und als “Schmankerl” zwischendrin sehen wir noch ein “außergewöhnlich kreatives Meisterwerk der Baukunst”.

Am Samstag den 9.6.2018 von 9,30 Uhr bis etwa 17,30 Uhr Mindestteilnehmerzahl 12, maximal 20 Personen.
Verbindliche Anmeldung über E-Mail bis zum 20.5.18 und bitte angeben wer beim Mittagessen dabei ist !
Kosten: 34 Euro pro Person, dies beinhaltet die Führung und Vortrag auf dem Aspenhof in CH- Wilchingen (bitte Ausweis mitbringen),

Führung durch “Kaisers kleine Welt” in Rechberg bei Erzingen und eine Kuhpatenschaft für die Führung über den Hof Gasswies in Rechberg.
Nicht enthalten sind Getränke und Speisen, hierfür ist in einem Gasthof ein Tisch reserviert, darüber hinaus kann man jeweils in den Hofläden auch etwas kaufen.

Das Programm:
Treffpunkt um 9,30 Uhr auf dem Bahnhof Erzingen , dort kommt aus Richtung Basel ein Zug um 9,27 Uhr an, wir können dann bis maximal 6 Leute mitnehmen.
Oder Ihr kommt mit dem Auto dort hin.

Spätestens um 10 Uhr sind wir in Wilchingen bei Egon und Bea Tschol auf dem Aspenhof.
Der Aspenhof wurde 2009 von der Familie Tschol übernommen und auf biologisch dynamischen, pfluglosen Mischfruchtanbau umgestellt.
Die Familie Tschol beschäftigt sich mit gesundem Bodenaufbau und gesundem Anbau von Spezialkulturen wie z.B.Leindotter, samenfeste High Oleic Sonnenblumen, Lupinen, Saflor, Dinkel, Emmer, Lichtkorn, Gelbweizen, farbiger Polenta- Mais usw. Daraus werden verschiedene Produkte hergestellt wie kaltgepresste Öle , Lupinenkaffee, Teigwaren…. All das kann man dann dort auch Kaufen mit Euro oder Franken.
Die Präsentation, Hofrundgang und Degustation dauert etwa bis 12 Uhr.

Ab ca .12,30 Uhr sind wir dann im Gasthof/Pizzaria Kranz in Grießen (wieder in Deutschland) bis etwa 13,30 Uhr/ 14 Uhr zum Mittagessen.

14 Uhr oder kurz danach sind wir dann in Rechberg bei “Kaisers kleine Welt” – lasst Euch überraschen – Ihr werdet staunen !
Dauer etwa bis 15/ 15,30 Uhr

Etwa um 15,30 Uhr sind wir dann bei Silvia und Fredi Rutschmann auf dem Hof Gasswies in Rechberg bis etwa 17,30 Uhr.
Wir bekommen dort eine Hofführung mit Einblicken in die tier- und umweltgerechte Produktion von Milch und Fleisch und – als betriebliche Besonderheit – in die “muttergebundene Kälberaufzucht”.
Der Hof Gasswies ist seit 1998 Bioland- Betrieb und wurde für sein Gesamtkonzept mehrfach ausgezeichnet: 2004 mit dem Innovationspreis des Landkreises Waldshut “Landwirtschaft – natürlich innovativ” und 2015 vom Bundeslandwirtschaftsministerium mit dem “Bundespreis Ökolandbau”. Seit 2015 ist der Bio- Bauernhof “Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau” und seit 2016 “Modell- und Demonstrationsbetrieb Tierschutz”.
Im Jahre 2016 hat sich der Ökohof strukturell neu aufgestellt und bietet nun Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger.
Auch dort gibt es einen Hofladen !

Zum Schluss können wir die mit dem Auto abgeholten Teilnehmer , wieder zum Bahnhof Erzingen oder auch nach Waldshut bringen.

Ich freue mich auf Eure Anmeldung,

Joachim Schlageter, joachim.schlageter@gmx.de, Tel. 07761 926 61 27, Mobil: 0171 3677 164

Details

Datum:
9. Juni
Zeit:
9:30-17:30
Veranstaltungkategorien:
,