Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Erde, die uns trägt. Jahrestagung – Friedrichshafen

29. September | 8:00-1. Oktober | 17:00

European Center for Sustainability Research (ECS)
Zeppelin Universität Friedrichshafen

ECS – Jahrestagung 2017:
„Die Erde, die uns trägt. Bedingungen einer aufbauenden Agrarkultur“

Ganz herzlich laden wir Sie an den Bodensee zur diesjährigen Jahrestagung des European Centre for Sustainability Research ECS der Zeppelin Universität ein.
Die Jahrestagung 2017 wird als Werkstatttagung in Kooperation mit dem World Future Council ausgerichtet.

Inhalte:
Vor genau 30 Jahren trug der Brundtland-Report das Thema Nachhaltigkeit in die Breite von Gesellschaft und Politik. Eine Wende zu einer nachhaltigen Entwicklung wurde nicht ermöglicht, stattdessen aber der Status Quo einer substanz-verzehrenden Wirtschaftsweise fortgeschrieben. Heute steht dem Berg ökologischer Schulden der (Wieder-)Aufbau der globalen Biokapazität, der Schutz und die Stärkung der bioökologischen Vielfalt und Widerstandsfähigkeit gegenüber. Der Bestandserhalt reicht nicht mehr, die Instandsetzung der verletzten ökologischen Substanz unseres Planeten ist nun notwendig. Dies setzt auf und in der Erde an, am Boden, auf dem wir stehen.

An und in den Böden berühren sich biologische Vielfalt mit menschlichen Wirtschaftstätigkeiten, in ihnen verbinden sich biochemische Ströme, CO2-Speicherung, Wasser- und energetische Kreisläufe. Kaum ein Lebensbereich ist so direkt mit allen natürlichen und menschengemachten Prozessen und Veränderungen konfrontiert. Bislang dominieren wirtschaftliche Fragestellungen und kommerzielle Ansprüche an die Ertragsfähigkeit von Böden und Landschaften den Diskurs um Landwirtschaftskultur.

Viele bisherige Erfolge aus landwirtschaftlicher Produktion beruhten nicht auf der Erzeugung von ökologischen Nutzen und von Ertragsfähigkeit, sondern auf der Externalisierung (= Abwälzung) von ökologischen Folgekosten mit einer langfristigen Schädigung und Schwächung der agraren Produktionsgrundlagen sowie ihrer ökologischen Integrität. Nachhaltigkeit, Bestandserhalt und, darüber hinaus, die Kultivierung und der Aufbau von Böden, Landschaften und Ökosystemen scheinen oftmals den wirtschaftlichen Nutzungsinteressen entgegenzuwirken.

Mitmachen:
Die ECS-Jahrestagung 2017 wird als Werkstatttagung mit Akteur*innen aus Landwirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft durchgeführt.

Es gibt eine Vielzahl landwirtschaftlicher Betriebe, von Bäuerinnen und Bauern, von Projekten und Initiativen, die eine andere, Böden aufbauende und stärkende Landwirtschaft praktizieren, versuchen und neu entwickeln. Auch viele Akteure der organisierten Zivilgesellschaft flankieren und unterstützen eine lebensdienliche Agrarkultur. Und in der Wissenschaft wird immer weiteres Wissen über Biodiversität, CO2-Bindung, Humusaufbau und nachhaltige Agroforestry gewonnen. Auch gibt es vorbildliche politische Rahmenbedingungen, insbesondere auf internationaler Ebene, welche die Kultivierung und den Aufbau von Böden, Landschaften und Ökosystemen initiieren und unterstützen.

All die Akteure und Gruppierungen, die dem großen Thema einer zukunftsfähigen Agrarkultur ihre Arbeit widmen, sind ganz herzlich willkommen, sich und ihre Initiativen, Ideen, Betriebe und Motivationen vorzustellen, zu vernetzen und zu diskutieren.

Ziel der Tagung neben dem fachlichen und persönlichen Austausch, ist es, die Akteure, Good-Practice-Beispiele sowie praktischen und regulatorischen Bedingungen und Herausforderungen einer aufbauenden Agrarwirtschaft zu identifizieren, darzustellen und so mögliche zukünftige Handlungsoptionen zu entwickeln.

Impulse & Beiträge von:
Dr. J. Daniel Dahm, Vize Direktor, European Centre for Sustainability Research ECS, ZU
Alexandra Wandel, CEO, World Future Council
Prof. Dr. Dr. Manfred Moldaschl, Direktor, European Centre for Sustainability Research ECS, ZU
Kerstin Wilmans, Vorstand, Global Goals Curriculum 2030; ECS-Fellow, European Centre for Sustainability Research, ZU
Caspar Dohmen, Journalist & Publizist; ECS-Fellow, European Centre for Sustainability Research, ZU
Hanna Treu, Research Fellow, European Centre for Sustainability Research ECS, ZU; Member, tt-30 Think Tank 30
Christian Hiß, CEO, Regionalwert AG; ECS-Fellow, European Centre for Sustainability Research, ZU
Prof. Dr. Dirk Löhr, Professor f. Steuerlehre u. Ökologische Ökonomik, Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld; Vorsitzender des Vorstands, Vereinigung für Ökologische Ökonomie VÖÖ (angefragt)
Anneliese Schmeh, Ehrenvorsitzende, Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft AbL (angefragt)
Dr. Jörg Geistlinger, Research Fellow, Anhalt University of Applied Sciences, Institute of Bioanalytical Sciences
Johannes Bittel, Founder & President, WikiStage
Prof. Dr. Franz Theo Gottwald, Honorarprofessor f. Agrar-, Ernährungs- u. Umweltethik, Humboldt Universität Berlin; Vorstand, Schweisfurth Stiftung (angefragt)

Infos & Anmeldung
Die ECS-Jahrestagung 2017 findet vom 29.9. bis 1.10.2017 am See-Campus der Zeppelin Universität in Friedrichshafen am Bodensee statt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter:
https://en.xing-events.com/ECS.html

Details

Beginn:
29. September | 8:00
Ende:
1. Oktober | 17:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Zeppelin Universität Friedrichshafen
Am Seemooser Horn 20
Friedrichshafen,88045
+ Google Karte